Warum steht Bitcoin in China auf Platz 14?

 

Kürzlich hat das chinesische Blockchain Research Institute die Liste „Global Public Blockchain Technology Assessment Index“ veröffentlicht und BTC auf Platz 14 gereiht. Warum steht The News Spy in China auf Platz 14, und worum geht es bei diesem Index?

China sieht eine neue Partnerschaft für Blockchain-Innovation
Was ist die China-Rangliste?

Das China Information Industry Development Center, besser bekannt als CCID, ist Teil des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie in der Hauptstadt des asiatischen Riesen Peking. Sie sind für die Veröffentlichung des China-Rankings zuständig.

Dem Team gehören Experten aus der Regierung, der Wissenschaft und der im Entstehen begriffenen Blockchain-Industrie an, die alle Chinesen sein müssen oder aber sowohl in der chinesischen Politik als auch in der Wissenschaft tätig sind.

Wie die Bitcoin Revolution verlief
Als wissenschaftliches Forschungsinstitut des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie hat das CCID die allgemeine Aufgabe, Forschung und Politikformulierung, Softwaretests und andere verwandte Bereiche der Informationsindustrie zu fördern. Insbesondere in der Blockchain-Technologie.

Diese Rangliste Chinas untersucht 37 Krypto-Währungen oder öffentliche Blockchain, so wie sie sind: Arche, Bitcoin, Bitcoin Cash, BitShares, ByteCoin, Cardano, Dash, Decred, Ethereum, Ethereum Classic, Hcash, IOTA, Komodo, Lisk, Litecoin, Monero, NANO, NEM, NEO, QTUM, Ripple, Siacoin, Steem, Stellar, Stratis, Verge, Waves und Zcash.

Das Ranking wird nach 3 Kriterien ermittelt

Diese 37 Projekte werden nach 3 Kategorien qualifiziert: „Anwendbarkeit“, „Basistechnologie“ und „Kreativität“.

Die Anwendbarkeit der ersten dieser 3 aus Chinas Rangliste basiert hauptsächlich darauf, wie eine bestimmte Blockkette, einschließlich ihrer Krypto-Brieftaschenausweise, und die Implementierung eines Knotens.

Auf der anderen Seite basiert die Basistechnologie darauf, wie gut ein Blockchain-Netzwerk in Bezug auf Funktionalität, Sicherheit und Leistung ist.

Das dritte Kriterium schliesslich ist die „Kreativität“, die kurz und bündig die Innovationskraft des Projekts im Laufe der Zeit misst.